trainingsideen für zuhause

 5 Übungen mit wasser

Schwimmbecken oder große Schüssel:

– schwimmende Kekse fangen.
– Kekse von Boot sammeln (kleine Schüssel, irgendwas schwimmendes als Keksboot).
– Spielzeug retten, mit Pfote(n) rein, komplett rein (wenn möglich)
– Sitz oder Platz im Wasser
– untergehende Kekse ertauchen und dadurch den Trick „blubbern“ erarbeiten

 

 5 Übungen speziell für Ostern

– Eier (am besten aus Plastik) apportieren und in ein Körbchen oder den Eierkarton legen.
– Körbchen oder Eierkarton (mit oder auch ohne Eier) apportieren (am Besten mit Plastikeiern).
– Das Ei auf dem Kopf oder dem Nasenrücken balancieren.
– Den Eierkarton mit Zeitungspapierknäueln befüllen und darin/ dazwischen Leckerchen verstecken. Es darf zerstört werden!
– Einen Plüschosterhasen auf dem Kopf oder dem Rücken balancieren und so für ein Osterfoto posieren.

 5 Übungen mit den Pfoten

– Hund Pfötchen geben lassen / Hund das Pfötchen hoch geben lassen (Gib fünf/gib zehn)
– Hund lernt sowohl die linke, als auch die rechte Pfote auf Wort zu geben (z. B. Tip und Tap)
– Hund lernt mit einer Pfote zu winken
– Hund „toucht / tippt“ mit einer Pfote auf einen Gegenstand (z. B. Lichtschalter)
– Hund überkreuzt im Liegen die Pfoten übereinander („Tussi“ / „Diva“)

 5 Übungen mit einem Regenschirm

1. Hund apportiert / trägt  den zusammengeklappten Schirm

2. Schirm wird aufgespannt und auf den Boden gestellt, Hund legt sich darunter ins Platz

3. Schirm zusammenklappen, den Schirm mit einer Hand wie einen Spazierstock halten und Hund mit der anderen Hand dazu bringen, den Schirm zu umrunden

4. Schirm zusammenklappen, eine seitliche Begrenzung suchen (Zaun, Wand…) und den Schirm als Stange halten, um den Hund darüber springen oder darunter herkrabbeln lassen

5. Schirm aufspannen und hochhalten und dem Hund Sitz oder Platz sagen

Zusatzaufgabe für Fortgeschrittene: Hund lernt Regenschirm mit Pfote festzuhalten (wie auf den Fotos)

5 Übungen mit einem Stuhl


1. Mensch sitzt auf Stuhl, Hund wird drumherum gelockt

2. Mensch sitzt auf Stuhl, Hund macht neben dem Stuhl SITZ (Hund und Menschen schauen dabei in die gleiche Richtung)

3. Mensch sitzt auf Stuhl, Hund macht links neben dem Stuhl PLATZ (Mensch schaut nach vorn, Hund nach hinten)

4. Mensch steht vor dem Stuhl und schickt den Hund um den Stuhl herum (Hund kann rechts rum und links rum geschickt werden)

5. Hund wird unter dem Stuhl hindurchgelockt
ACHTUNG: geht nur, wenn der Hund klein genug ist, dass er gut drunter-her-krabbeln kann, oder der Stuhl bzw. Abstand vom Boden hoch/groß genug ist!

Bestimmt fallen euch noch weitere Möglichkeiten ein.

Wir wünschen viel Spaß beim Training!

Dog-Uni-Halle
Friederike Schulz (geb. Schäfer)

Industriestraße 1
33790 Halle / Westfalen
Telefon: 05201 734 666 5
fs@dogunihalle.de

Folgt uns gern auf Facebook & Instagram und erfahrt dort alles über aktuelle Ereignisse in der Dog-Uni-Halle.