Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Dog Uni Halle

§ 1  Leistungsbeschreibung

Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des jeweiligen gebuchten Trainings /Seminars der DOG UNI HALLE.
Die DOG UNI HALLE, fortan Organisator genannt, behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen eine wesentliche Änderung der Leistungsbeschreibung zu erklären, über die der Teilnehmer vor Antritt der Veranstaltung informiert wird. In diesem Fall hat der Teilnehmer das Recht, innerhalb von 10 Tagen von der Veranstaltung zurückzutreten und erhält unverzüglich die evtl. eingezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet. Meldet er sich nicht innerhalb dieser Frist ab, gilt die neue Leistungsbeschreibung stillschweigend als angenommen.

Für das Erreichen des Ausbildungszieles übernimmt der Organisator keine Garantie. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren.

§ 2 Abschluss des Vertrages

Mit der Anmeldung bietet der Teilnehmer dem Organisator den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Die Anmeldung erfolgt schriftlich durch den Anmelder für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer. Der Anmelder steht wie für seine eigene Verpflichtung dafür ein. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Organisator zustande.

§ 3 Bezahlung

Die Zahlung der jeweiligen Gebühr ist mit Anmeldung fällig, unabhängig davon, ob der Teilnehmer am Tag / Gruppentag / Seminartag anwesend ist oder nicht, sofern er nicht wirksam zurückgetreten ist. Der Teilnehmer kann (nach Absprache) einen entsprechenden Ersatz stellen bzw. durch den Organisator, sofern eine Warteliste vorhanden ist, den Teilnehmerplatz anderweitig vergeben lassen.

§ 4 Kündigung durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer kann jederzeit vor Beginn der Leistung den Vertrag kündigen. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen und muss mindesten 2 Wochen vor Beginn des Trainings/ der Gruppe / des Seminars erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Kündigung ist der Zeitpunkt des Einganges beim Organisator.

§ 5 Kündigung durch den Organisator

Der Organisator kann den Vertrag kündigen:

Ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere andere Teilnehmer oder das Ziel der Gruppe / Seminars gefährdet werden.

Ohne Einhaltung einer Frist, wegen mangelhafter Beteiligung, absagen und dadurch den Vertrag kündigen. In diesem Fall werden geleistete Zahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen den Organisator sind ausgeschlossen.

§ 6 Ausfälle seitens des Organisators

Ausfälle durch den Organisator können:

  •  an einem anderen Tag durch den unterrichtenden Trainer (nach Absprache mit den Teilnehmern) nachgeholt werden
  • durch einen anderen Trainer am Tag des Trainings vertreten werden
  • online (z. B. via zoom) abgehalten werden

Weitergehende Ansprüche gegen den Organisator, sowie eine Zahlungseinstellung seitens des Teilnehmers sind ausgeschlossen.

§ 7 Haftung des Organisators

(1) Soweit sich aus diesen AGB einschließlich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haftet der Organisator bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

(2) Auf Schadensersatz haftet der Organisator – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet der Organisator nur

a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

b) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht; in diesem Fall ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

(3) Die sich aus Abs. 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit ein Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie (z.B. für die Beschaffenheit der Ware) übernommen wurde. Das gleiche gilt für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

(4) Soweit der Kunde durch den Trainer aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür.

§ 8 Pflichten des Kunden

Der Kunde versichert, dass sein Hund erkennbar gesund, geimpft, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist.

Auf Verlangen hat der Kunde Impfpass, Anmeldebescheinigung und eine aktuelle Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

Der Kunde ist verpflichtet, den Organisator unverzüglich über sämtliche bekannten Erkrankungen des Hundes zu unterrichten. Chronische Erkrankungen sind dem Trainer bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen.

Der Kunde verpflichtet sich dazu, Stunden einer festen Gruppe an denen er nicht teilnehmen kann, rechtzeitig, mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. Des Weiteren verpflichtet sich der Teilnehmer dazu, eigene Fotos oder Videoaufnahmen nur für private Zwecke zu nutzen und diese nicht zu veröffentlichen.

Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde den Trainer über Folgendes zu informieren:

  • Verhaltensauffälligkeiten
  • übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes
  • chronische Krankheiten

Der Trainer ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten, oder eine läufige Hündin vom Unterricht auszuschließen.

Außerdem ist der Trainer berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen.

§ 9 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

§ 10 Gerichtsstand

Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich- rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher – auch internationaler – Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten

unser Geschäftssitz in Halle. Wir sind jedoch auch berechtigt, Klage am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu erheben.

Dog-Uni-Halle
Friederike Schulz (geb. Schäfer)

Industriestraße 1
33790 Halle / Westfalen
Telefon: 0177 / 46 9999 5
info@dogunihalle.de

Folgt uns gern auf Facebook & Instagram und erfahrt dort alles über aktuelle Ereignisse in der Dog-Uni-Halle.